Viel los auf dem Stand der HWK Schwaben

Eckdaten

Über 26.000 Besucher strömten vom 16. bis 18. Februar zu den Immobilientagen in die Augsburger Messehallen, dem Treffpunkt schlechthin fürs Bauen, Sanieren und für erneuerbare Energien.

Hier präsentierte sich die Handwerkskammer für Schwaben (HWK) bereits zum achten Mal mit ihrem Klimaschutznetzwerk.

Unter dem Dach der starken Marke Handwerk beteiligten sich die Firmen Frahammer Fassadentechnik und Hörmann Solartechnik, EFG Sandler KG und die Kaminkehrer-Innung Schwaben an dem Gemeinschaftsstand „Klimaschutz ist unser Handwerk“. 

Das Forum des Klimaschutznetzwerks mit vielen verschiedenen Vortragsthemen von Photovoltaik über Smart Home bis Balkonsanierung kam bei den Besuchern sehr gut an. Teilweise drängten sich die Zuhörer im Außenbereich des Forums, um keine der interessanten Informationen zu verpassen. Im Anschluss an die Vorträge standen die Referenten für spezielle Fragen zur Verfügung.

„Diese Messe ist sehr wichtig, speziell für den Wirtschaftsraum Schwaben“, so Handwerkskammerpräsident Hans-Peter Rauch. „Es ist eine gute Gelegenheit, um Verbrauchern und Fachleuten die große Kompetenz unserer schwäbischen Handwerksunternehmen in Sachen erneuerbare Energien und energieeffizientes Bauen, Modernisieren und Sanieren zu präsentieren.“ so Rauch weiter.

„So funktioniert’s am Bau!“

Auch in diesem Jahr bot das Fachgespräch „So funktioniert’s am Bau!“ eine gute Plattform für Energieberater, Architekten und Handwerker zum Austausch und Netzwerken.

Die Experten trafen sich im Rahmen der Messe, um über das wichtige Thema Kommunikation zwischen den am Bau beteiligten Fachleuten zu diskutieren und sich auszutauschen.

Neben dem regen Austausch mit Kollegen und Fachleuten gab es für die Teilnehmer Impulse und Anregungen zu den Einsatzmöglichkeiten von BIM Building Information Modeling im Handwerk.

Best Practice Beispiele von drei Handwerkbetrieben verdeutlichten, dass digitale Prozessen im Handwerk einen großen Nutzen für den Betrieb hat.

Informationen zum Fachgespräch, zur Messebeteiligung und zum Klimaschutznetzwerk bei Frau Susanne Sadremoghaddam, Tel.: 0821/3259-1567 oder klimaschutznetzwerk@hwk-schwaben.de

 

Beteiligte Unternehmen

EFG - Energie für Gebäude

Ansprechpartner: 
Herr Benjamin Sandler
Telefon: 
08341/999610
PLZ: 
87600
Ort: 
Kaufbeuren
Strasse: 
Mindelheimer Straße 25
Dienstleistungen : 
Erneuerbare Energien, Solarthermie, Photovoltaik, Heizungssysteme, Pellets, Stückholz, Hackschnitzel, Kraft-Wärme-Kopplung (BHKW), Wärmepumpe, Wärmerückgewinnung, Speichertechnologie, Gebäudeautomation / Smart Home

Lage